top of page

laura (sie/ihr)
Piercerin seit 2002

Laura, professionelle Piercerin

Laura ist in 1984 geboren und pierct seit 2002 hauptberuflich.

Seit 2017 arbeitet sie nicht mehr in einem festen Piercing-Studio, sondern ist als Gast-Piercerin in ganz Deutschland unterwegs.

Sie engagiert sich im BMXnet und ist somit auch jährlich auf Piercing-Konferenzen vertreten.

Seit 2022 wohnt sie in Berlin und ist für euch auf Deutsch & Englisch verfügbar.

Begleitungen schickt Laura zum direkten Piercingprozess in den Warteraum.

Gast-Piercerin
seit 2023

cat (ohne)
Piercer*in seit 2018

Cat - Professionelle*r Piercer*in

Gast-Piercer*in
seit 2022

Mit dem Piercen angefangen habe ich 2017 nachdem ich das erste Mal auf der internationalen BMXnet Konferenz und Fortbildung war, die ich seitdem jedes Jahr gerne besuche. Gelernt habe ich vier Jahre bei Andrea Venhaus im Deep Metal Piercingstudio in Dortmund. Aber Mensch lernt nie aus und so wurde ich im Februar 2022 dann Teil des nakedsteel Piercing-Teams in Kassel.
Seitdem habe ich die Fortbildung für Intrumentenaufbereitung und Hygienemanagement im Piercingstudio abgeschlossen und auch das erste Mal zusammen mit unserem Team die größte Piercingkonferenz (APP) in Las Vegas besucht.

Körperschmuck und -veränderungen faszinieren mich schon lange. Mein erstes Piercing stach ich mir selbst noch bevor ich 13 Jahre alt wurde. Meine Eltern waren beide mehr oder weniger gepierct; dadurch und auch durch meine Liebe zur schwarzen Szene, blieb es nicht aus, dass ich mich schon als junger Mensch mit dem Thema Bodymodification und Piercing auseinandersetzte.

Ich spreche Deutsch & Englisch.

Begleitungen im Piercingraum sind für mich in Ordnung.

hika (ohne)
Piercer*in seit 2009

Hika_Gast-Piercer*in_nakedsteel Berlin

Gast-Piercer*in
seit 2021

Geboren und aufgewachsen in Berlin, habe ich mein erstes Praktikum in einem Piercingstudio in 2009 absolviert, habe von dort an kontinuierlich gelernt und 2010 meine „Ausbildung“ zur Piercerin gemacht. Ab 2011 besuchte ich regelmäßig die BmXnet Conference, ab 2014 kam dann auch die Association of Professional Piercers Conference in Las Vegas als jährlicher Besuch hinzu. Die dort geknüpften Kontakte ermöglichten mir, durch die Weltgeschichte zu reisen und Top-Piercern in ihren Studios über die Finger zu schauen, um mein Wissen beständig zu erweitern.

Ich hatte mich über meine Piercing-Karriere hinweg zwar immer wieder in Berlin in Studios eingebucht, die Reiselust hatte mich aber immer wieder gepackt, weswegen ich den Großteil meiner Karriere als Gastpiercer deutschlandweit, sowie in Frankreich und Dänemark verbracht hatte.

Mein Interesse an Piercings bestand seit ich 12 Jahre alt war, welches sich mehr und mehr zu einem Interesse zum Körper als Medium von Kunst und Politik, als Vehikel zur Selbstbestimmung und Selbsterschaffung entwickelte, auch durch meine kurze Zeit in der Transhumanismus-Szene und Performancekünstlerin.

Momentan arbeite ich nur noch in seltenen Fällen außerhalb von Berlin und bin nur noch als Gastpiercer tätig, da ich mich verstärkt auf meine Schmuckfirma Queen of the Ashes Jewelry konzentriere.

 

Ich spreche Deutsch und Englisch.

Begleitungen sind im Piercing-Raum sind für mich okay.

bottom of page